MXoN: Die Tipps der Redaktion

Get the Alpinestars Monster MX range!

Am morgigen Samstag beginnt das MotoCross of Nations 2019 auf dem TT Circuit Assen! Wer wird am Sonntagnachmittag auf dem Podest stehen? Die MX Vice Redaktion hat darüber diskutiert und hier die Tipp-Ergebnisse zusammengetragen.

Lewis Phillips (Editor)

1

Niederlande

2

Frankreich

3

Belgien

Bei meinen Tipps bin ich hin und her geschwankt und kann nicht mal sagen, warum. Der Tipp oben wechselte mit Niederlande vor USA und Belgien. Warum? Die Niederlande sind für mich klar der Top-Favorit auf den Sieg und nur ein absolutes Desaster kann die Oranje davon abhalten. Da muss schon richtig viel schief gehen. Nur Platz zwei fällt mir schwer, Frankreich oder die USA? Meiner Meinung nach haben beide Länder das Zeug dazu.

Aber für Frankreich und die Niederlande kann auch viel schief gehen – und dann gibt es gar keine Pokale. Frankreich erschien mir dann doch stärker, denn Gautier Paulin sollte immer anständige Ergebnisse liefern. Aber ich glaube auch, dass die Punkte für die Teams auf zwei und drei um einiges höher sein werden, als normalerweise. Ich glaube, dass die Niederlande so dominieren wird, wie die USA 2007 in Budds Creek. Belgien sollte aufgrund der Konstanz auf Rang drei rein kommen. Mehr dürfte für sie nicht drin liegen.

Andrew Conway (Photographer)

1

Niederlande

2

USA

3

Frankreich

Wie die meisten bin auch ich von den Vorbereitungen von Team USA schwer beeindruckt. Sie wurden unterschätzt und haben jetzt im letzten Monat auf den besten Sand-Pisten in ganz Europa trainiert und damit schon mal die Komponente Setup ausgeräumt. Damit wächst natürlich auch das Selbstvertrauen der Fahrer. Ich glaube, dass es die USA auf das Podest schaffen kann. Aber an den Lokalmatadoren wird wohl nichts vorbei führen.

Die Niederlande hatten dieses Jahr in jeder Klasse den Luxus, aus Laufsiegern auswählen zu können. Das hatten andere Teams und Nationen aufgrund von vielen Verletzungen nicht. Jeffrey Herling, Glenn Coldenhoff und Calvin Vlaanderen sehe ich am Ende bei acht Punkten – also so dominant, wie Team USA 2007 gewonnen hat. Dahinter werden Jason Anderson, Zach Osborne und Justin Cooper einen verdienen zweiten Platz holen und die noch amtierenden Champions aus Frankreich kommen auf drei.

James Dunford (Contributor)

1

Niederlande

2

USA

3

Großbritannien

Wenn du mir vor acht Wochen gesagt hättest, dass ich in der Woche vor dem MXoN meine Tipps abgeben soll und Frankreich nicht auf das Podest stelle, hätte ich dich für verrückt erklärt. Aber genau so sieht es jetzt aus. Wir haben dieses Jahr brutal viele Verletzungen und damit sind bei vielen Teams die undenkbarsten Line-Ups zusammen gekommen. Der Druck aber liegt auf der Heimmannschaft. Jeffrey Herlings sollte beide Rennen gewinnen können und Glenn Coldenhoff zwei Mal wenigstens auf das Podest fahren. Calvin Vlaanderen muss einfach in die Top-15 fahren und dann reicht das.

Team USA nimmt dieses Rennen dieses Jahr sehr ernst und das spielt ihnen in die Karten. Ich sehe sie auf zwei. Sie haben auch Siegchancen, wenn bei der Konkurrenz aus den Niederlanden etwas schief geht. Und das ist lange her, dass wir das über die USA sagen können. Schwachpunkt ist für mich Justin Cooper, aber er hat sich erholen können und er will seinem Land diesen Titel holen. Rang drei – keine Idee! Da muss ich eine Münze werfen. Team Großbritannien kann angreifen, da Frankreich nur mit dem B-Team anrückt. Die Belgier dürfen wir auch nicht vergessen, die haben halben Heimvorteil.

Words: MX Vice Staff | Lead Image: ConwayMX

Share

MX Vice Editor || 25