MXoN: Team Großbritannien

Die Alpinestars-Kollektion 2020 – jetzt auf 24MX!
Folge @MXVice auf Instagram.

Das Team Großbritannien für das FIM MotoCross of Nations in Assen in den Niederlanden wird am 29. September aus Ben Watson (MX2), Max Anstie (MXGP) und Shaun Simpson (Open) bestehen.

Team Manager Mark Chamberlain hat diese Entscheidung getroffen, nachdem er sich besonders mit der Fitness seiner Piloten und ihren Fähigkeiten im Tiefsand auseinander gesetzt hatte.

Watson war letztes Jahr erstmals beim MXoN dabei, hat sich dieses Jahr im Juni aber die Hand gebrochen gehabt und war zuletzt erst in Belgien wieder dabei. Dort überzeugte er im Sand.

Anstie kann Sand und gewann 2017 beide MXoN Läufe in Matterley Basin. In Lommel gewann er zuletzt den zweiten Laus des Tages.

Simpson ist als Sand-Spezialist bekannt und dominiert gerade die britische Meisterschaft.

„Ben, Max und Shaun waren nicht die einzigen Fahrer, die auf dem Zettel für das Team standen“, so Chamberlain. „Aber neben der Fitness musste ich auch darauf schauen, wie sie gerade in Form sind und welche Verletzungen nach so einer langen, harten Saison auf dem Tableau stehen.“

„Ben stand in Frage, weil er an der Hand verletzt war, aber er kam in Lommel stark zurück. Max hatte in Lommel gezeigt, dass er zu den schnellsten Sandfahrern gehört und Shaun ist zuletzt eh top in Form gewesen.“

Share

MX Vice Editor || 25